Startseite Software und Technologie Online-System prüft die Identität von Personen

Online-System prüft die Identität von Personen

In Sekundenschnelle verifiziert eine Online-Lösung die Identität von Personen. Unternehmen aus der Finanzbranche, dem Handel und dem Gesundheitswesen sowie öffentliche Verwaltungen können damit Betrugsrisiken minimieren.

Quelle: Melissa Data GmbH

Echtheitstest: Melissa ID nennt sich eine Software-as-a-Service-Lösung, welche die Plattform-Engine ID-Pal und die Adressmanagement-Tools von Melissa zusammenführt. Entstanden ist die Lösung in einer Kooperation von Melissa, einem Anbieter globaler Datenqualitäts- und Adressmanagementlösungen und ID-Pal, einem Anbieter von Identitätsprüfungen. Zur Identitätsüberprüfung nutzt die Lösung biometrische Daten zur Gesichtserkennung und einen Liveness-Check. Ein Datenbank-Abgleich validiert die hochgeladenen Ausweisdokumente und die angegebenen Adressen. Die Prüfung von Melissa ID validiert mehr als 6.000 unterschiedliche Ausweisdokumente aus 200 Ländern beziehungsweise Rechtssystemen. Unternehmen senken mit dieser Prüfung die Kosten für die Kundenakquise und reduzieren das Betrugsrisiko.

Auf einer Online-Plattform erschaffen können Kunden ihre Daten bereitstellen und diese überprüfen lassen. Die mobile Identitätsverifizierung läuft in drei Stufen ab. Zunächst lädt der Interessent zum Beispiel über eine Smartphone-App seinen Ausweis oder seinen Führerschein hoch. Die Echtheitsprüfung umfasst unter anderem das Wasserzeichen. Anschließend werden die enthaltenen Daten, etwa der Name oder die Adresse, ausgelesen und validiert. Beim anschließenden Liveness-Check muss die Person in die Kamera blicken und blinzeln. So wird ausgeschlossen, dass es sich um ein statisches Foto handelt. Die App lässt sich in sämtliche IT-Umgebungen unter Google Android, Apple iOS, Microsoft Windows sowie in Webformulare integrieren.

Quelle: Melissa Data GmbH

„Angesichts der steigenden Zahl Identitätsbetrügereien erhöht sich der Bedarf für Kontrollen“, berichtet Colum Lyons, Gründer und CEO von ID-Pal. „Unsere Lösung nutzt einen Datenbankabgleich zur Prüfung von Dokumenten sowie einen biometrischen Liveness-Check. Dank der Kombination mit Melissas Fachwissen über Kontaktdaten können unsere Kunden damit eine Person sicher identifizieren.“ Die App zur Identitätsprüfung hat Melissa entwickelt. „Sie vereinfacht die Prozesse für das Kunden-Onboarding und für die Due Diligence“, erläutert Ray Melissa, Präsident von Melissa. „Unternehmen halten damit komplexe Vorschriften ein und wehren gleichzeitig Betrugsversuche ab.“ Jürgen Frisch

 


Anzeige | Trovarit-Academy

KI-WebinarWebinarreihe „KI konkret“ – Praxisnahe Use Cases

In vielen Unternehmen herrscht immer noch große Unsicherheit bei der Frage, ob und wie KI nutzbringend für die eigenen Prozesse eingesetzt werden kann.

Die Webinarreihe „KI konkret“ stellt in mehreren Terminen Use Cases vor, bei denen reale Herausforderungen in unterschiedlichen Unternehmensbereichen durch den Einsatz von KI gelöst werden konnten.

Zur Webinarreihe KI-konkret