Start Software und Technologie Künstliche Intelligenz als Starthilfe für SAP HANA

Künstliche Intelligenz als Starthilfe für SAP HANA

Automatisiertes Systemmanagement auf Basis Künstlicher Intelligenz – das versuchen der SAP-Spezialist Solutive AG und der Business-Robotics-Anbieter AI4BD in einem Pilotprojekt.

Quelle: Sergey | Adobe Stock

Die Migration in Richtung SAP S4/HANA hat an Komplexität zugenommen. Die Anforderungen an die Datenkonsistenz der migrierten Systeme sind angestiegen – und damit auch die Anfälligkeit für Fehler. Mit einem Pilotprojekt innerhalb der Managementlösung ESM Suite (Enterprise Software Management) bringen die SAP-Spezialisten der Solutive AG gemeinsam mit dem Cognitive Business Robotics-Anbieter AI4BD Deutschland Künstliche Intelligenz in SAP-Landschaften und erhöhen so den Automatisierungsgrad.

„Insbesondere bei SAP-Kunden mit hohem Individualisierungsgrad, sei es durch Modifikationen oder Eigenentwicklungen, ist die Komplexität enorm und der manuelle Aufwand für eine konsistente Migration ist entsprechend hoch“, erläutert Christian Steiger, CEO von Solutive. „Unsere Lösung nimmt diese Hürde mit Künstlicher Intelligenz und ersetzt manuelle Arbeit durch automatisierte Prozesse, die stetig mitlernen.“ Davon sollen nicht nur gescheiterte oder aus dem Ruder gelaufene SAP-Projekte profitieren, sondern jede vorhandene Installation und jede laufende Migration.

Automatisierte Migration soll Kosten einsparen

SAP-Projekte – ob Neuinstallationen oder Migrationen – bedeuten häufig Investitionen in Millionenhöhe. Eine Lösung auf Basis Künstlicher Intelligenz als Ergänzung der bestehenden IT-Landschaft hilft dabei, diese Investitionen zu schützen. „Zahlreiche bekannte und gescheiterte SAP-Projekte zeigen, wie hoch die Gefahr eines Totalverlustes sowie immenser Verzögerungen ist“, erläutert Tobias Moosherr, COO der Solutive AG. „Für uns steht bei dem Ansatz Künstlicher Intelligenz der Investitionsschutz des bisher in die bestehende SAP-Lösung gesteckten Aufwands im Vordergrund. Eine teilweise oder zukünftig komplett automatisierte Migration von SAP-Systemen wird nach unseren Berechnungen Kosteneinsparungen von 30 bis 70 Prozent erzielen.“


SAPAnzeige | kostenfreies Webinar der Trovarit Academy

A

SAP S/4 HANA®-Migration erfolgreich bewältigen
Green Field, Brown Field, Template - ganz ohne blaue Flecken

16.07.2021
09:30 - 10:15 Uhr

Thema: SAP S/4 HANA® vs. SAP Suite®; Migrationspartner wählen; Budget-, Zeit- und Ergebniskontrolle im Projekt; Cloud
Referent: Peter Treutlein, Dr. Jens Biermann, Trovarit AG
Im Rahmen des Webinars werden u.a. folgende Fragen aufgegriffen. • Was ist anders/neu? SAP S/4 HANA® vs. SAP Suite® • Wie arbeiten wir heute? Was können wir besser machen? Einsatzanalyse/Potenzialanalyse der implementierten „SAP Lösung“ als Startpunkt • Muss ich eigentlich beim jetzigen SAP-Partner bleiben? Recherche bzw. Evaluation potenzieller SAP-Migrationspartner/Systemhäuser • Wie stelle ich sicher, dass ich auch bekomme was mir versprochen wird? Potenzialorientierte Abstimmung des Leistungsumfangs mit favorisierten Systemhaus • Wie bleibe ich Herr des Projektes? Projektinitialisierung für eine transparente und erfolgreiche Implementierung/Migration • Wie kann ich die Risiken der Migration/Implementierung reduzieren? Sichere und verbindliche Projektvergabe • Was sollte ich tun, wenn ich die Lösung in der Cloud nutzen möchte? Wettbewerbsorientierte Evaluation eines SAP-Providers
Anmeldung


Die innovative Kombination von verschiedenen Ontologien und Algorithmen der Künstlichen Intelligenz, ergänzt mit der bewährten ESM Suite und der Methodik von Solutive, soll das erreichen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse werden in einer Wissensdatenbank abgelegt. Damit soll das Software-Asset-Management den höchsten bisher möglichen Automatisierungsgrad erhalten.

Wissensbasiertes Enterprise Software Management

Mit einer komplexen inhaltlichen Mustererkennung der SAP-Objekttypen soll eine Konsistenzprüfung zur Definition einer konsistenten Transportstrategie möglich werden. Dazu erfolgt vorab eine semantische Klassifikation der Objekte und deren Inhalte. Bei einer Inkonsistenz werden die Transportaufträge zur manuellen Bearbeitung ausgeschleust. Verläuft die Prüfung ohne Fehler, startet die ESM Suite den Transport in das Zielsystem.

Das gewonnene Wissen steht innerhalb des Produktes über die Migration hinaus für den weiteren Ausbau und Betrieb des S4/HANA Systems zur Verfügung – die Lösung lernt also stetig dazu und Künstliche Intelligenz ergänzt die Funktionen der Enterprise Software Management Suite von Solutive, die aktuell in der Version 5.16 zur Verfügung steht. Jürgen Frisch


Anzeige

IT-Matchmaker®.guide SAP-Lösungen

Standardreferenz und Einkaufsführer für IT-Entscheider
  • Expertenbeiträge
  • Anbieterprofile
  • Referenzen aus der Praxis
  • Produktübersichten

Zum SAP-Partner-Guide