Startseite Branchen ERP-Anbieter wird Teil der GUS Group

ERP-Anbieter wird Teil der GUS Group

Die GUS Group, ein marktführender Anbieter integrierter ERP- und LIMS-Lösungen für die Prozessindustrie, hat zum 20. August 2021 den ERP-Spezialisten RSW-Orga übernommen. Die neue GUS-Tochtergesellschaft ist auf die Farben- und Lacke-Industrie spezialisiert.

software modernisierung
Quelle: wildpixel | iStock

Unter der Dachmarke dibac bietet das auf die Farben- und Lacke-Industrie spezialisierte Unternehmen seit 1981 Business-Software zur Prozessoptimierung aus einer Hand an. Dazu gehören vor allem Speziallösungen aus den Bereichen ERP, CRM, Finanz- und Gefahrstoffmanagement. Dibac wird ihr Softwareangebot weiterhin als eigenständige Firma unter dem Dach der GUS Group vermarkten. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter bei dibac, Georg vom Wege, bleibt am Bord. Zugleich tritt Marco Gutzeit, ein erfahrener Manager der GUS Group, in die dibac-Geschäftsführung ein.

Mit der Integration von dibac in die GUS Group wächst die GUS-Familie weiter um rund 70 Mitarbeitende am Standort Mönchengladbach und um über 150 mittelständische Kundenunternehmen. „Die Teams von GUS und dibac werden schnell reibungslos zusammenarbeiten“, ist sich dibac-Gesellschafter Georg vom Wege sicher. „Das haben die ersten gemeinsamen Schritte bereits gezeigt. Wir haben in Bezug auf Fachwissen, Branchenfokus und Kundengröße sehr viele Gemeinsamkeiten. Dies wird die künftige Zusammenarbeit deutlich erleichtern.“


Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Group

„Das Zusammengehen beider Partner wird die Fachkompetenz der GUS Group insbesondere mit Blick auf den Spezialbereich Farben und Lacke deutlich stärken. Davon profitieren an erster Stelle die Kunden des Verbunds.”

 


Die Übernahme von dibac durch die GUS Group geht für beide Unternehmen mit vielen Synergien einher, insbesondere beim Ausbau der angebotenen Lösungsmodule, im Direktvertrieb sowie in der Verwaltung ihrer Gesamtorganisation. Zudem profitieren die Kunden beider Unternehmen von einem deutlich größeren Netzwerk aus Branchen- und ERP-Experten im Verbund der GUS Group.

„Die Vorteile für die Kunden sowohl der GUS Group als auch von dibac liegen auf der Hand“, sagt Dirk Bingler, CEO der GUS Group. „Wir können nun die Chemie- und dabei insbesondere die Farben- und Lacke-Industrie mit gebündelter Branchenkompetenz und zusätzlicher Personalpower noch besser adressieren.“


Anzeige

IT-Matchmaker®.guide ERP-Lösungen

Standardreferenz und Einkaufsführer für IT-Entscheider

  • Expertenbeiträge
  • Anbieterprofile
  • Referenzen aus der Praxis
  • Produktübersichten

Zum Download dieses ERP-Guides